FB Biologie - Rückert-Gymnasium Berlin

Logo
Rückert-Gymnasium
Rückert-Logo
Logo
Logo
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fachbereiche > Naturwissenschaften
Der Fachbereich Biologie
Stand: Dezember 2016

Kommissarische Fachleitung: Stefanie Rosken | Unterrichtende Kollegen und Kolleginnen: Sybille Arnold, Monika de la Chevallerie, Dr. Stefanie Darius-Nußbaum, Friederike Löwer, Rabea Behrens, Stefanie Rosken, Frau Walla (Referendarin)

Grundsätzliches
Die Bedeutung der Biowissenschaften als Leitwissenschaft des 21. Jahrhunderts hat unmittelbare Auswirkungen auf das Leben eines jeden Einzelnen: Gentests, Klimaerwärmung, Computertomographie, die Wirkungsweise von Medikamenten und Resistenzen oder Genfood sind nur einige Beispiele. Dieser Praxistransfer prägt den Biologieunterricht am Rückert-Gymnasium.

Ziele des Biologieunterrichts
Auch an unserer Schule soll der Biologieunterricht grundlegende Kenntnisse von Lebensprozessen vermitteln und die wissenschaftlichen Methoden der Biologie aufzeigen. Zudem bietet die Biologie eine wichtige Orientierungshilfe zur Erhaltung der körperlichen und seelischen Gesundheit der Schülerinnen und Schüler. Nicht zuletzt soll der Biologieunterricht den Schülern Achtung vor und Wertschätzung der Natur vermitteln, denn nur was man kennt, kann und will man auch schützen. Ethische Aspekte, die durch die Biologie aufgeworfen werden, sollen ebenso von den Schülern fundiert beurteilt werden können.

Inhalte des Biologieunterrichts in der Sekundarstufe I – Schulinterne Curricula
Gemäß des Berliner Rahmenlehrplans soll es den Schülern im Biologieunterricht ermöglicht werden, eine naturwissenschaftliche Handlungskompetenz zu erlangen. Diese setzt sich aus folgenden vier Kompetenzbereichen zusammen:

  • Fachwissen
  • Erkenntnisgewinnung
  • Kommunikation
  • Bewertung

In Klasse 5 und 6 wird das Fach Naturwissenschaften (NaWi) unterrichtet.

In den Klassenstufen 7-10 findet Biologie-Unterricht statt. Das Fach Biologie kann durch das Wahlpflichtfach Naturwissenschaften in den Klassen 8-9 verstärkt werden. In der Klasse 10 kann das Wahlpflichtfach Biologie belegt werden zur Vorbereitung auf einen eventuellen Leistungskurs.

Auch im mathematisch-naturwissenschaftlichen Schwerpunkt der Schule spielt Biologie eine wesentliche Rolle. Eingerichtete Klassen mit diesem Schwerpunkt arbeiten nach einem veränderten Konzept (siehe unter Schulprofil)

Die Schulinternen Curricula finden Sie hier.

Inhalte des Biologieunterrichts in der Sekundarstufe II
In den Klassen 12 und 13 kann Biologie als Grund- oder als Leistungskurs belegt werden, wobei die Themenschwerpunkte bei beiden Varianten gleich sind: Die Kurse unterscheiden sich im unterrichteten Umfang und in der Komplexität der Inhalte:

  • 1. Semester: Physiologische Grundlagen ausgewählter Lebensprozesse
  • 2. Semester: Ökologie und Nachhaltigkeit
  • 3. Semester: Grundlagen und Anwendungsfelder der Genetik
  • 4. Semester: Evolution und Zukunftsfragen

Methodik und Didaktik
Methodisch legen wir einen Schwerpunkt auf reale Begegnungen mit den Lebewesen in und außerhalb der Schule (z.B. Zoo, Aquarium, Museum für Naturkunde, Exkursionen in den Grunewald, Biosphäre Potsdam etc.). So werden in Klasse 7 beim Thema Insekten neben verschiedenen tropischen Heuschreckenarten Schmetterlinge und Käfer vom Ei bis zur Entwicklung zum Vollinsekt im Biologieraum gehalten und beobachtet. In Klasse 9 werden Beobachtungen und Untersuchungen am eigenen Körper durchgeführt.

Zudem werden regelmäßig schulexterne, kompetente Fachkräfte zu verschiedenen Themengebieten der Biologie eingeladen. So erhalten die Schüler in mehreren Klassenstufen die Möglichkeit sich z.B. im Rahmen der Themen Gesundheitserziehung oder Sucht und Drogen vertrauensvoll an beratende Experten zu wenden.

In Abhängigkeit des Unterrichtsgegenstandes setzen wir auf verschiedenste Unterrichtsformen, wie z.B. Projektarbeit, Arbeit an Stationen, lehrerzentrierter Unterricht und den Einsatz interaktiver Medien. Gerade im Hinblick auf die fünfte Prüfungskomponente im mittleren Schulabschluss (MSA) schulen wir ferner moderne Visualisierungs- und Präsentationstechniken.

Erwartete Schülerleistungen
Biologie ist ein „mündliches Fach“, d.h. die mündliche Mitarbeit im Unterricht steht im Vordergrund. Bewertet werden neben einer regelmäßigen Mitarbeit Referate, Hausaufgaben, Projekte, die Hefterführung und weitere eigenständige Leistungen der Schülerinnen und Schüler. Halbjährlich werden außerdem schriftliche Lernerfolgskontrollen geschrieben.

Biologiefach- und Sammlungsräume
Wir verfügen über drei neu renovierte Fachräume, die dem neuesten Standard entsprechen und mit digitalen Tafeln ausgestattet sind. Somit kann der experimentelle Ansatz insbesondere der Profilklassen in hervorragender Weise umgesetzt werden. Des Weiteren steht unseren Schülern eine große Anzahl an geeigneten Lichtmikroskopen samt Anschauungsmaterial zur Verfügung.

aktualisiert von Stefanie Rosken, kommissarische Fachleitung
10825 Berlin    Mettestr. 8    (030) 90 277 71 73
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü